Rainer Kalb

Rainer Kalb 2Jahrgang 1954, studierte nach dem Abitur in Erkelenz (Niederrhein) Germanisitk, Romanische Sprache, Linguistik und Philosophie an der RWTH Aachen und der Sorbonne mit dem Schwerpunkt Spieltheorie.
Nach einer Zwischenprüfung über Heinrich Heine und seine Ironie beschäftigte er sich in einer Maitrîise ès Lettres mit dem Werk des Schrifstellers Emile Zola.
Seine Magister-Arbeit schrieb er über Hauptmann und den Naturalismus in Deutschland.

1979 begann Kalb seine Karriere als Sportjournalist bei der Rheinischen Post in Düsseldorf.
1980 wechselte er zum kicker-sportmagazin nach Nürnberg und machte sich 1987 selbständig. Er arbeitete und arbeitet für Europas größte Sport-Nachrichtenagentur SID, für Sport-BILD, für die TZ in München, für die L’Equipe und France Football, für die DFL, für die DFB-Stiftung Egidius Braun und die Sepp Herberger Stiftung. Seit neun Jahren lebt er in einem Dorf an der Loire zwischen Angers und Saumur. Kalb hat von jeder WM und EM seit 1982 bis 2008 berichtet.

Fußballer aus Osnabrücks Partnerstadt Angers sind erstklassig,
Neue Osnabrücker Zeitung, 27 mai 2015

Une réflexion sur “Rainer Kalb

Les commentaires sont fermés.